Arbeitsgemeinschaft e.V. & hochschulische Partner

Die Interuniversitäre Arbeitsgemeinschaft für Gesundheit und Entwicklung e.V. ist eine seit 2000 bestehende Forschungs- und Bildungsplattform für Praxisevaluation und lebenslanges Lernen, die sich im Rahmen eines länderübergreifenden EU-Projektes „Leonardo da Vinci“ etablierte. 

Die Arbeitsgemeinschaft e.V. und hochschulische Partner (internationale Forschungs- und Projektpartner seit 2000, österreichische branch campi 2012-2022), bilden gemeinsam das Interuniversitäre Kolleg Österreich / Graz / Schloss Seggau.
 
Pioniergeist und wissenschaftliche Offenheit sind Voraussetzung für die Teilnahme an den Aktivitäten.

Studienprogramme
2002-2012 bot die Arbeitsgemeinschaft Master-Lehrgänge universitären Charakters an, 2012-2022 führte sie selbst keine Studienprogramme durch, sondern stellte administrative Infrastruktur bzw. Know-how den Außenstellen verschiedener Universitäten zur Verfügung. Die Programme wurden in transnationaler Zusammenarbeit mit diesen Partnern angeboten. Sie wurden durch das österreichische Wissenschaftsministerium nach §27 Hochschulqualitätssicherungsgesetz registriert (BMWFW) und bei der Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung Austria eingetragen (www.aq.ac.at).
Die berufsbegleitenden Programme wurden im blended learning Format als Kombination von  Fernlehre, Wochenend-Workshops am Campus (bzw. umständehalber online) und Projektarbeit durchgeführt, die Gruppengröße betrug jeweils ca. 12 TeilnehmerInnen. 2002-2022 wurden die Programme von knapp tausend Studierenden absolviert. 

Diese Studien und akademischen Grade gelten als solche des Sitzstaates der Partneruniversität, mit der Meldung ist keine Feststellung der Gleichwertigkeit mit österreichischen Studien verbunden.

Mit Beginn des Studienjahres 2022/23 geht auch die Verantwortung für die begleitenden administrativen Tätigkeiten an die Partneruniversitäten über, die ihre in Österreich laufenden Programme im reinen Fernlehrmodus abschließen.

Forschung und Weiterbildungen
In Kooperationen mit hochschulischen Partnern im "inter-uni.net" (siehe EU-Projekt) und durchgeführt von universitären Lehrkräften werden derzeit v.a. Forschungs- und Publikationsprojekte durchgeführt. Gegebenenfalls können zudem Fort- und Weiterbildungen für Angehörige helfender Berufe, die nicht nach dem ECTS-, sondern nach zielgruppenpezifischen Fortbildungspunkt-Schemata strukturiert sind, angeboten und mit einem EU-Certificate abgeschlossen werden.
Diese Fort- und Weiterbildungen werden von der Arbeitsgemeinschaft selbst angeboten und führen nicht zu einem akademischen Grad.
 

Das Leitungsteam besteht aus:
Prof. Dr. Dr. P. Christian Endler (Gesamt- und Wissenschaftliche Leitung)
Dr. Evelyn Kienzer, MSc (Administrative Leitung).
Für weitere Lehrende (Stand 2022), siehe Staff.
 

Sponsors